Le Moment Baroque

Le Moment Baroque

Le Moment Baroque ist ein auf historische Instrumente spezialisiertes Ensemble, das sowohl Werke aus der barocken und klassischen Epoche zu interpretieren weiss.
Le Moment Baroque versammelt professionelle Musiker mit weitem musikalischen und geographischem  Horizont zu einer künstlerischen Entdeckungsreise – mit Neugier, Leidenschaft und hohem musikalischen Anspruch.
Die variable Geometrie des Ensembles reicht von der Kammermusik bis zum Mannheimer Orchester oder gar symphonischer Besetzung.

Seit seiner Gründung 2003 tritt  Le Moment Baroque einerseits als solistisches Instrumentalensemble auf, anderseits ist das Ensemble als Partner für Chorbegleitung sehr geschätzt.
Das Ensemble spielte in fruchtbarer Zusammenarbeit u.s. Mit dem dem Chor Novantiqua  Sion, Ensemble Vocal d’Erguël (St-Imier), Jeune Opéra Compagnie (La Chaux-de-Fonds) und dem La Croche-Chœur  (La Chaux-de-Fonds), dem Konzertchor Burgdorf, Choeur Jubilate (Biel) und Pro Arte Sion.
Le Moment Baroque ist bewandert in allen Gattungen der Vokalmusik vom Oratorium bis zur Oper ( Kantaten, Johannespassion und Weihnachtsoratorium von J.S.Bach, Messias von G.F. Haendel,  Purcells Dido und Eneas, Orpheus und Euridice von G.W. Gluck, die sieben letzten Worte von J. Haydn, Mozarts Messe in C-Moll)
Seit einigen Jahren baut das Ensemble sein instrumentales Konzertrepertoire aus. Dazu gehören Bachs Brandenburgischen Konzerte (2014), italienische Concerti Grossi (2015) und Haendels Water Music (2016).
Darüber hinaus pflegt Le Moment Baroque eine eigene Kammermusikreihe, die sich Werken aus dem 17. -19. Jahrhundert widmet. Zu hören sind variantentreiche Instrumentalbesetzungen vom Bläserensemble bis zum Streichquartett.

Le Moment Baroque ist zu Gast an Festivals wie die Jardins Musicaux, den Rencontres culturelles du Brassus und Festival de Compesières und den Tribunes Baroques.
Es hat keinen festen Chefdirigenten. Das Ensemble wird vom Konzertmeister Jonathan Nubel oder vom jeweiligen Chordirigenten geleitet.